Events

Weihnachtsmarkt City

Vom 23.11.2018 bis zum 24.12.2018

Weihnachtsmarkt in Gelsenkirchen City

Stadt Gelsenkirchen

Premiere: Weihnachtsdorf auf dem Heinrich-König-Platz

Gelsenkirchener Weihnachtsmarkt in der City startet am 23. November mit verlängerten Öffnungszeiten

„Weihnachten bei Freunden“ heißt es wieder in der Gelsenkirchener City vom 23. November bis zum 23. Dezember. Zum ersten Mal lädt auf dem Heinrich-König-Platz ein Weihnachtsdorf zum geselligen Verweilen ein.

Zwischen den beiden weithin sichtbaren Kirchen mitten in der Gelsenkirchener City gelegen, strahlt das Weihnachtsdorf eine gemütliche Atmosphäre aus und überrascht mit einer Vielzahl an Angeboten. Ob Almhütte, Spezialitäten aus verschiedenen Ländern oder Kunsthandwerk, im Weihnachtsdorf auf dem Heinrich-König-Platz findet sich etwas für jeden Geschmack. Auch die kleinen Besucher kommen hier nicht zu kurz: Ein Karussell und vor allem eine fünfundzwanzig Meter lange Rodelrutsche sorgen für Spaß und Unterhaltung bei Kindern aller Altersgruppen. Weitere Stände des diesjährigen Weihnachtsmarktes stehen zudem rund um den Preuteplatz und den Bahnhofsvorplatz.

„Nachdem sich der Heinrich-König-Platz im letzten Jahr mit dem „Glühweinzauber“ als weihnachtlicher Veranstaltungsort erfolgreich empfohlen hat, haben wir den Schwerpunkt unseres Weihnachtsmarktes dorthin verlagert“, so Markus Schwardtmann und Wilhelm Weßels, Geschäftsführer der Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH (SMG). „Ab 2019 werden dann alle Händler dort anzutreffen sein.“

Über vierzig Aussteller präsentieren sich in diesem Jahr auf dem Weihnachtsmarkt. Darunter finden sich neben den seit vielen Jahren bekannten Stammhändlern auch wieder einige neue. Zur Dekoration des Heinrich-König-Platzes hat die SMG 700 Weihnachtsbäume gekauft, rd. 250 mehr als im Vorjahr. Und auch der Kugelbaum der City Initiative Gelsenkirchen leuchtet wieder auf seinem Stammplatz auf dem Neumarkt.

Auf dem Heinrich-König-Platz bieten auch die Kunsthandwerker ihr Produkte an. Hier findet man in der Weihnachtszeit eine Vielzahl kreativer Dinge. Rund 35 Kunsthandwerker werden während der Dauer des Weihnachtsmarktes abwechselnd ihre in der überwiegenden Zahl selbst hergestellten Waren anbieten. Dabei reicht das Spektrum zum Beispiel von schönem Schmuck über selbstgemalte Bilder, handgefertigte Kunstobjekte, Weihnachtsdekoration bis hin zu Strick- oder Häkelwaren und vielem mehr. Auch die beliebte Vereinshütte steht wieder Vereinen und Initiativen zur Vorstellung ihrer Arbeit zur Verfügung.

Bei der Eröffnung am Freitag, 23. November, gibt es auf der ELE-Bühne im Weihnachtsdorf musikalische Unterhaltung mit Livemusik von Gulio Felis (ab 15 Uhr) und Ricardo Doppio (ab 18 Uhr – 22 Uhr). Ricardo Doppio, der auch schon mit internationalen Größen wie Rafael Cortés oder Udo Lindenberg zusammengearbeitet hat, überzeugt mit 30jähriger Bühnenerfahrung, mal als Solokünstler, mal mit Gastmusikern, mal mit ganzer Soulband, und ist u.a. für seine Weihnachtskonzerte bekannt.

Ein wechselndes Musikprogramm unterhält die Besucher außerdem an allen Wochenenden: Jeden Freitag und Samstag und am Nikolaustag, Donnerstag, 6. Dezember, treten in den späten Nachmittags- bzw. Abendstunden verschiedene Künstler auf, die die Besucher mit internationalen, eigenen und weihnachtlichen Songs überraschen.

  • Öffnungszeiten: Montags bis Samstags: 11:00 - 22:00 Uhr, Sonntags: 12:00 - 22:00 Uhr; am 25. November, Totensonntag, geschlossen
  • Am 6. Dezember besucht der Nikolaus den Weihnachtsmarkt und hat für die kleinen Besucher eine Überraschung dabei.
  • Der Freitag, 21. Dezember, steht ganz im Zeichen des FC Schalke 04, wenn sich „Schalke hilft!“ auf dem Heinrich-König-Platz präsentiert und sein soziales Engagement zur Hilfe Bedürftiger vorstellt.
  • Öffentliche Toiletten finden sich im Hans-Sachs-Haus, an der U-Bahnstation am Heinrich-König-Platz, am Hauptbahnhof und zusätzliche mobile WCs (auch behindertengerecht) am Preuteplatz.